Kinder- und Jugendhypnose

 

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen liegt mir als Mutter besonders am Herzen. Oftmals überfordern wir Erwachsene unsere Kinder und wundern uns, dass bereits die Kleinsten schon größere Probleme und Sorgen mit sich tragen. Auch wiederkehrende körperliche Beschwerden können Ursachen eines Ungleichgewichts zwischen bewusster und unbewusster Ebene sein. Auch hier kann Hypnose helfen!

Manch einen mag es vielleicht verwundern, aber Kinder sind für Hypnose besonders empfänglich. Das liegt u.a. daran, dass Kinder einen viel direkteren Kontakt zu Ihren eigenen Gefühlen haben und Bilder mit all ihren Sinnen wahrnehmen können.

Die Kinderhypnose stellt somit ohne Einschränkung ein wirkungsvolles Instrument dar, um eine bestimmte Veränderung schnell und einfach herbeizuführen.

Dabei arbeitet die Kinder- und Jugendhypnose nicht an den sogenannten Fehlern und Defiziten der Kinder, sondern zielt immer darauf ab, dem Kind seine eigenen Ressourcen zu erschließen und ihm zu helfen, sich selbst zu helfen.

 

 

Folgende Themen werden häufig angefragt:

  • Angst vor bestimmten Situationen (Dunkelheit / Krankheit / Mitschüler)
  • Schulangst
  • Angst vor dem Versagen
  • Einnässen
  • Suchtverhalten

 

 

Selbstverständlich ist die Liste an weiteren Themengebieten lang. Sprechen Sie mich gerne an und wir finden heraus, ob die Arbeit mit mir eine mögliche Lösung für Ihr Kind sein kann.

 

 

 Bei der Kinder- und Jugendhypnose führe ich in der Regel ein erstes Vorgespräch nur mit den Eltern. Dies kann gerne auch telefonisch erfolgen. Wichtig ist für mich, gerade auch bei getrenntlebenden Eltern, das hundertprozentige Einverständnis beider Elternteile, um mit Ihrem Kind zu arbeiten.

 

Die meisten Eltern begleiten ihr Kind zu mir in die Praxis; die eigentliche Arbeit bzw. die Kinder- und Jugendhypnose erfolgt dann nach Möglichkeit mit ihrem Kind allein, weil so bestimmte Störeinflüsse weitestgehend vermieden werden können, die einen Sitzungserfolg beeinträchtigen können.

Aber auch hier, ist das Einverständnis ihres Kindes Grundvoraussetzung, dass es überhaupt zu einer Behandlung kommt.

 

 

Ich arbeite in der Kinder- und Jugendhypnose je nach Alter, hauptsächlich mit Phantasiereisen, in die ich nützliche Komponenten einbaue. Bei Jugendlichen können schon Elemente aus der Erwachsenen-Hypnose einfließen. Desweiteren stehen mir durch meine Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach viele weitere Tools zur Verfügung, um für Ihr Kind das optimale Ergebnis zu erzielen.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.