Hypnose

 

Definition Hypnose

Der Ausdruck Hypnose leitet sich aus dem griechischen Wort „hypnos“ = „Schlaf“ ab, was in der Geschichte schon zu vielen Missverständnissen geführt hat, da die Hypnose kein Schlaf oder schlafähnlicher Zustand ist. Bis heute gibt es noch keine allgemein akzeptierte, eindeutige Definition der Hypnose. Sie ist weitestgehend erforscht, aber noch nicht vollständig verstanden und das macht Hypnose bis heute, zumindest teilweise, zu einem Mysterium.

 

Daher ist es nicht verwunderlich, dass Hypnose bereits seit Jahrzehnten zur Unterhaltung eingesetzt wird.

Viele von Ihnen haben bestimmt schon fasziniert eine Showhypnose verfolgt und sich gefragt, ob das wirklich echt ist.
Auch wenn ich mich klar von der Showhypnose distanziere, so zeigt sie doch manchmal sehr eindrucksvoll, was in der sogenannten Trance möglich ist. Da stellt sich mir die Frage - wie kann ich diesen Zustand für mich und meinen Körper sinnvoll nutzen?

 

 

Voraussetzung für Hypnose / Was ist Trance?

Die Voraussetzung, damit ich mit Ihnen hypnotisch arbeiten kann, ist die sogenannte Trance, ein Zustand, den Sie bereits unbewusst tagtäglich durchleben. Diejenigen unter Ihnen, die gerne Bücher lesen oder mit Leidenschaft Musik hören, kennen vielleicht den Moment, in dem Sie sich ganz auf die Szenerie oder die Melodie konzentrieren und alles andere um sich herum vergessen…? Oder vielleicht ertappen Sie sich gelegentlich beim Autofahren, dass Sie nicht mehr genau wissen, wie sie die letzten paar Meter hinter sich gebracht haben…?

Sie sind in Trance – sie befinden sich in einem vertieften Ruhezustand, in dem die körperlichen Funktionen herabgesetzt sind aber gleichzeitig in fokussierter Aufmerksamkeit, in der ein gesteigerter Zugang zu unserem Unterbewusstsein besteht und sie Bilder, Gedanken und Emotionen erleben. Auch in diesem Zustand behalten Sie durchweg die Eigenkontrolle und werden auch nur das zulassen, was SIE möchten und bereit sind zu teilen. Es findet KEINE Beeinflussung meinerseits statt. Meine Aufgabe ist es lediglich, Sie durch Ihre Bilder und Ihre Emotionen zu führen und zu begleiten.

Vielleicht haben Sie auch schon einmal Erfahrungen mit Meditationen oder Autogenem Training gemacht – auch hier befinden Sie sich in dem natürlichen Bewusstseinszustand der Trance.

 

 

Was passiert während der Hypnose?

Lassen Sie mich Ihnen dieses Phänomen anhand des beigefügten Modells erklären.

Unsere bewusste Ebene, also unser Handeln und unser Verhalten, werden von unserem Unterbewusstsein, also von unseren Persönlichkeitsmerkmalen, Erfahrungen und Ängsten gesteuert.

Kommt es zu einem Konflikt zwischen der bewussten und der unbewussten Ebene, entstehen seelische Spannungen, die sich in Verhaltensänderungen oder Reaktionen, wie z.B. Blockaden, Panikattacken, heftigen Gefühlsausbrüchen, bis hin zu chronischen Schmerzen und Krankheiten zeigen können.

 

Während der Hypnose suchen wir gemeinsam den oder die Konflikte zu Ihrem Thema und lösen diese auf - ganz egal, ob es sich lediglich um einen Motivationskonflikt handelt oder um eine negative Erfahrung aus der Kindheit.

 

Hierbei behalten Sie jederzeit die Kontrolle und geben auch nur die Bereiche Ihres Unterbewusstseins frei, die für Ihr Thema und unsere Arbeit wichtig sind. Da das Unbewusste leichter und schneller lernen kann, als der bewusste, kritische Verstand, können schon wenige Sitzungen zum Erfolg führen.

 

 

Anwendungsgebiete

Allergien Beziehungsprobleme Blockaden / Ängste Erschöpfungszustände Essstörungen / Gewichtsreduktion Gedächtnisverbesserung •  Konzentrationssteigerung • Kopfschmerzen / Migräne • Krebsbekämpfung • Lampenfieber • Lebenskrisen bewältigen Leistungssteigerung in Sport, Schule und Studium • Motivationen aller Art • Neurodermitis • Panikattacken Raucherentwöhnung • Rückführung • Schlafstörungen • schmerzfreie Geburten Schmerzverarbeitung • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl stärken • Selbstheilungskräfte aktivieren • Sprachstörungen • Stressbewältigung und Entspannung • Tinnitus Trauerbegleitung • unerfüllter Kinderwunsch • wiederkehrende Verhaltensmuster und vieles mehr...

...sprechen Sie mich an!

 

 

Ablauf

Sie möchten sich unverbindlich informieren - kein Problem. Vor einer ersten Hypnosebehandlung treffen wir uns für ein

ca. 30 minütiges, kostenloses Kennenlern-Gespräch, wo ich Ihnen Hypnose und meine Arbeitsweise erkläre und gerne Ihre offenen Fragen beantworte. Das Wichtigste bei einer Hypnose ist das Vertrauen in den Hypnotiseur - die Chemie muss stimmen, ansonsten können wir nicht gemeinsam arbeiten. Nach diesem Gespräch entscheiden Sie, ob Sie meine Hilfestellung in Anspruch nehmen möchten, lieber eine Nacht drüber schlafen oder gänzlich von der Hypnose Abstand nehmen.

Entscheiden Sie sich für eine weitere Zusammenarbeit, erfolgt in unserem ersten Termin eine ausführliche Anamnese und direkt im Anschluss Ihre, auf Sie persönlich abgestimmte Hypnose. Im Anschluss besprechen wir, wie es Ihnen in Trance ergangen ist und wie Sie einzelne Phasen empfunden haben. Je nach Thema können Folge-Sitzungen nötig sein.

Mein Ziel ist es, kurzfristig eine Verbesserung zu erzielen, jedoch sollte die Hypnose langfristig nachhaltig und effektiv wirken.

 

 

Für weitere Fragen, stehe ich Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung - oder besuchen Sie einen meiner Info-Abende.

Termine finden Sie unter der Rubrik "Aktuelles".